Landschaftspflege                           

Ziel unsere Landschaftspflege ist der Erhalt der Kulturlandschaft, die Reduzierung von Neophyten und Erzielung einer artenreichen Pflanzenvielfalt.

Wir pflegen eine enge Zusammenarbeit mit den Naturschutzbehörden in Baden-Württenberg und Rheinland-Pfalz, arbeiten zusammen mit Biologen und Gutachtern und betreiben aktives Monitoring auf unseren Projektflächen.

 

 

Hier ein kleiner Auszug aus unseren aktuellen Projekten...

In der Au

Projekt zur Wiederansiedlung der europäischen Sumpfschildkröte

Die beweidete Fläche umfasst eine Größe von ca. 2 ha und wird unter den Richtlinien des Eulla Programmes  "Vertragsnaturschutzes artenreiches Grünland" bewirtschaftet.

 

Ziel der Beweidung ist eine Verdrängung der Goldrute ( Neophyt) , eine zukzessive Reduzierung der sich ausbreitenden Grauweide und somit eine Offenhaltung der typischen rheinischen Kulturlandschaft.

 

Durch die Beweidung mit unseren Highlands wird eine deutliche Verbesserung der Artenvielfalt und somit Lebensraum für Insekten und

weiteren Lebewesen geschaffen.

Bau von Vogelhäuser für die Beweidungsfläche " In der Au"

Allmendäcker

Naturschutzgebiet in Rheinstetten

Das Naturschutzgebiet Allmendäcker umfasst eine Größe von ca. 40ha und liegt im Naturraum "Nördliches Oberrhein-Tiefland" in Baden-Württemberg Rheinstetten.

 

Unsere Rinder beweiden Großteile dieses Naturschutzgebietes und Verdrängen somit die aufkommenden,dominierenden Neophyten. 

Sie verhindern zusätzlich ein Verbuschen der Fläche durch den Verbiss der austreibenden Birken und Büsche.

Die Beweidung sorgt für eine Verbesserung der Artenvielfalt und begünstigt den Lebensraum vieler Lebewesen.

.

Höllenwiese

Lebensraum des seltenen Bachflohkrebses

Der östliche Teil des Gewannes "Höllenwiese" liegt im Lautertal und drohte eine vollständige Verbuschung durch Grauweiden und Hecken.

Wir bewirtschaften diese Fläche nach den strengen Richtlinien des Vertragsnaturschutzes und erhalten somit einen biologisch sehr hochwertigen, von seltenen Tieren beheimateten Lebensraum.  

Bruchwiesen

typische, pfälzische Rheinaue

Das Gewann Bruchwiesen in Berg ist eine typische Fläche der Rheinauen.

Durch einen sehr hohen Grundwasserspiegel und einem moorähnlichen Boden ist er für die klassische Landwirtschaft problematisch und somit uninteressant. Durch jahrzehntelange Brache verbuschte diese Flöche zusehenst und die vorhandene Artenvielfalt beschränkte sich auf Schilf, Binsen und Grauweiden.

Wir bewirtschaften diese Fläche unter den strengen Richtlinien des Vertragsnaturschutzes.

Durch unsere Beweidung und Maht werden die dominierenden Pflanzen zurückgedrängt und es entsteht zusehenst eine Artenvielfalt an Gräser und Kräuter, die wieder viele Lebewesen einen Lebensraum bietet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrich Maier